• Welcome to N-cars.net - the largest Hyundai N car forum. Check out the model specific sections below and scroll down for country specific forums. Scroll down for i20 N, Kona N and Tuscon N forums! Check out the i30 N Bible Here!

Federn inkl. Spurplatten aus dem Zubehör

luba99

New Member
Feb 28, 2021
8
10
3
Deutschland
Hallo an alle,

ich würde mir gerne die originalen Zubehörfedern von Eibach inkl. der originalen Spurplatten einbauen lassen.

Die Federn haben ja ein Teilegutachten und die Spurplatten eine ABE. Beides muss jedoch sicherlich in Verbindung eingetragen werden. Hat das einer von euch schon mal gemacht?

Ist das dann eine 21er Einzelabnahme? Klappt das überhaupt?

Liebe Grüße
 

Walter1337

Member
Nthusiast
Apr 23, 2021
22
26
13
Germany
Hi luba,

nach meiner Kenntnis haben die Federn eine ABE und die Spurplatten ein Gutachten.
Ich war mit meinem letzte Woche in der Werkstatt um meine 30mm Spurplatten eintragen zu lassen.
An der vorderen Achse bekommst du die Platten mit Teilegutachten eingetragen.
Hinten sind auf 235 35 R19 nur 25mm erlaubt, daher muss man es hier über den 21er machen.

Zu den Federn kann ich dir leider nichts sagen. Der Umbau war mir in der Hyundai Werkstatt zu teuer, daher habe ich es nicht machen lassen.
 

PerformaN

Member
Nthusiast
Aug 8, 2018
79
37
18
Germany
Hi luba,

nach meiner Kenntnis haben die Federn eine ABE und die Spurplatten ein Gutachten.
Ich war mit meinem letzte Woche in der Werkstatt um meine 30mm Spurplatten eintragen zu lassen.
An der vorderen Achse bekommst du die Platten mit Teilegutachten eingetragen.
Hinten sind auf 235 35 R19 nur 25mm erlaubt, daher muss man es hier über den 21er machen.

Zu den Federn kann ich dir leider nichts sagen. Der Umbau war mir in der Hyundai Werkstatt zu teuer, daher habe ich es nicht machen lassen.
Hinten ist doch mehr platz als vorne.
Hab vorne und hinten die H&R verbaut mit den original Felgen. Also pro Rad 15mm
 

Bu11eT

Moderator
Staff member
Nthusiast
Jun 30, 2018
1,410
2,126
113
Germany · Schleswig-Holstein
Hinten ist doch mehr platz als vorne.
Hab vorne und hinten die H&R verbaut mit den original Felgen. Also pro Rad 15mm
nein, hinten ist deutlich weniger platz was die breite des radhauses angeht. In anderen Ländern, wo die Leute noch breitere Felgen fahren, ist immer das hintere Radhaus der Knackpunkt.
 

Walter1337

Member
Nthusiast
Apr 23, 2021
22
26
13
Germany
Hinten ist doch mehr platz als vorne.
Hab vorne und hinten die H&R verbaut mit den original Felgen. Also pro Rad 15mm
Laut Teilegutachten (Eibach) darf die hintere Achse mit 235 35 R19 nur um 25mm verbreitert werden.
Somit hatte ich auf der Achse hinten 5mm zu viel, bzw. 2,5mm pro Rad.
Der TÜV konnte da kein Auge zu drücken und hat mich auf eine 21er Einzeleintragung verwiesen.
 
  • Haha
Reactions: PerformaN

PerformaN

Member
Nthusiast
Aug 8, 2018
79
37
18
Germany
Kann ich im Eibachgutachten nicht finden. Außerdem müssen hinten immer breitere sein als vorne, das heißt du würdest nur vorne mit Distanzscheiben gar nicht fahren dürfen.
Dann hol dir die H&R und du hast ein Gutachten das das zuläßt.
Hinten ist es weniger knapp als vorne. Vorne steht die Felgenschutzkante des Reifens sogar leicht über und hinten eben nicht.
 

Attachments

Last edited:

Sephiro

New Member
Aug 30, 2020
1
2
1
Ger
Moin,

wollte euch mal meine Erfahrung zu den Distanzscheiben schildern.

Ich hab mir auch die Eibach 15mm pro Rad / 30mm pro Achse, vorne + hinten geholt und das Gutachten auf der offiziellen Hyundaizubehör Seite runtergeladen. Es hieß auch an diversen Stellen, das wäre auf Originalfelge alles kein Problem.

3 verschiedene Prüfer bei mir in der Nähe (Dekra, GTÜ, TÜV(Nord?) beim Hyundaihändler) haben die Eintragung abgelehnt, da wie auch in dem verlinkten Teilegutachten von PerformaN steht, das bei der Verbreiterung dann zusätzlicher Spritzschutz verbaut werden muss. Seite5 in diesem Fall. Genau das will man ja nicht, man möchte ja das es bündig steht.

Ich hatte dann eine Einzelabnahme verlangt, da hieß es, die Schlüsselnummern würden dann mit ausgenullt werden.(DEKRA)
Das passiert so wie ich es verstanden habe i.d.R. bei Importfahrzeugen, weil nicht genau bestimmt werden kann um welches Modell es sich handelt. Würde ich dringend von abraten, da dadurch auch alle ABEs die für die Schlüsselnummer angefertigt werden, nicht mehr gelten.

Ein anderer Prüfer meinte eine Einzelabnahme nach StVZO wäre nicht möglich, da das Fahrzeug EG genehmigt ist und damit die Räder 100% im Radkasten drin sein müssten.
Eine Abnahme bei der nur die Lauffläche zu 100% abgedeckt ist, wäre nicht möglich.

Bin dann über einen Kumpel auf ein Testzentrum etwas weiter weg aufmerksam gemacht worden, die dann endlich ein Gutachten nach 19.2 StVZO erstellt haben.

Habe derzeit die Originalfedern + Original 19" Sommerfelge/Reifen 235/35, 8x19 ET55 , der Stretch vom Reifen steht raus, die Lauffläche ist drin, aber es sind keine 30° nach vorn und keine 50° nach hinten abgedeckt. (Anforderung lt. Teilegutachten)

Das Einzelgutachten was ich bekommen habe hat 75€ gekostet, hat eine Änderung der Fahrzeugpapiere nach sich gezogen.
Nochmal zur Stadt laufen mit dem Gutachten + 15€ meine ich. Die Abnahme an sich hat ca. 1 Stunde gedauert.

Andere Felgen, auch originale Winterfelge die laut Teilegutachten in Ordnung wären sind allerdingds wieder nicht zulässig. Meine haben z.B. : 7,5x18 ET49,5

Es müsste dann nochmal eine weitere Abnahme gemacht werden. Ich weiß aber noch nicht wie es wirklich aussieht, kann ich im Winter ggf. nochmal berichten.
Evtl. nehme ich die Distanzscheiben auch nur für den Sommer und lasse die im Winter einfach raus.


Spurplatten HR.jpeg